See other templatesSee other templates

let's go wild!

schon Hippokrates sagte "lasst Eure Nahrung Eure Medizin sein". Das einheimische wilde Gemüse strotzt nur so von Antioxydantien, Mineralstoffen und Vitaminen, und das Gute: es wächst überall und muss nur gesammelt werden!

Das Wallis hat in Sachen Wildpflanzen vieles zu bieten:

• Knospen des Wiesenbärenklaus als “wilder Broccoli”,
• Brennesseln für grüne Brennessel-Pasta,
• diverses essbares “Unkraut” für die “Gjätt-Suppu”,
• Pilze, Schlehen, Hagebutten, Berberitzen, roten Holunder, und vieles mehr!

Während der 4 Jahreszeiten sammeln und “jagen” wir Kräuter, Früchte, Pflanzen im Wallis. Das Team von der Naturheilkunde Praxis Tsering und Wirtshaus Godswärgjistubu verarbeit und konserviert die „Beute“ nach Grossmutters Art schonend zu Köstlichkeiten. Diese können dann im genau richtigen Moment vom Keller geholt und zu schmackhaften Delikatessen weiterverarbeitet werden.

Auf einer ca. 2 Std. Wildpflanzenexkursion lernen wir die Wildpflanzen und -Früchte kennen, die wir zu kulinarischen Köstlichkeiten verwandeln können. Anschliessend machen wir zusammen eine schmackhafte Wildkräuter-Tartine, die wir dem frischgebackenen Urdinkel-Nussbrot der Godswärgjistubu und einem Ausserberger Kräuterbier degustieren können.

Termine:
werden im Januar veröffentlicht!
Treffpunkt: 14:00 Uhr in Albinen vor dem Wirtshaus Godswärgjistubu
Kosten: Fr. 35.—/Person
Anzahl Teilnehmer: mindestens 4 Personen, max. 10 Personen
Kursleiter: Sasha-Tsering Tsokhim und/oder Hannelore Tsokhim-Bumann
Anmeldung per eMail über das Kontaktformular 

 

Go to top